MLGC goes BDO! ... BDO? wtf?

      MLGC goes BDO! ... BDO? wtf?

      Wie immer wollen wir unsere Community auf neue Spiele hinweisen, wenn wir der Meinung sind das sie gut zu uns passen würden.
      Nachdem ArcheAge für uns ein großer Erfolg war (auch wenn die Nachhaltigkeit dank Trion gelitten hat und die Spielerzahlen stark geschrumpft sind) steht ein ähnliches, aus meinen Augen allerdings sogar besseres Spiel in den Startlöchern (Release vermutlich im März 2016).

      Black Desert Online
      Entwickler: Pearl Abyss (Korea)
      Publisher: Daum

      Na super, noch ein MMORPG aus Korea.
      Aber halt, was ist denn das? Das sieht ja rattenscharf aus.
      guckst Du =>




      Was da gestaltet ist wie ein interaktiver CGI-Film ist einer der heißersehntesten Online-Rollenspiele der nächsten Jahre.
      Zum Glück verzichtet Black Desert endlich einmal auf das, wovor sich MMO-Fans seit jeher bei asiatischen Entwicklern fürchten. Die übertriebene Niedlichkeit, glupschi Pokemons, LalaLa-Kostüme und knuffige Charakterrassen.
      Nein – Black Desert kommt erwachsener rüber und besticht nicht nur durch seine tolle Grafik und den westlichen Stil.

      Auf gewohntem Wege möchte ich alle Einladen sich meine Einblicke durchzulesen und eventuell mit an Bord zu kommen.
      Im Gegensatz zu ArcheAge werden wir (erst einmal) keine vorgesteckten Ziele ausser dem Spielspaß anvisieren, denn ich kann a) noch nicht sagen wie viel Zeit ich investieren kann, b) sind mir auch noch nicht alle Funktionen in BDO bekannt und c) hängt es auch ein wenig von der Mitspielerzahl ab.
      Ich bin aber gerne bereit die Gildenführung zu übernehmen wenn es sonst niemand möchte.

      Aber kommen wir nun zu den Fakten:

      Bezahlmodell
      BDO soll als Buy2Play released werden. Also nur einmal bezahlen und alle Spielinhalte genießen.
      Das kennen wir ja schon aus GuildWars und ist für mich (neben dem Abo) noch immer eines der besten Bezahlmodelle.
      Man darf aber nicht ausser acht lassen, das es a) einen Shop gibt und b) Erweiterungen, die dann vermutlich „dazugekauft“ werden müssen.
      Über den Inhalt des Shops kann noch keine Aussage getroffen werden, in Korea beinhaltet dieser sehr viele Styling Gegenstände die im normalen Spiel (zumindest was ich bisher aus der Beta gesehen habe) recht dünn gesät sind.
      Sicherlich wird es auch in BDO wieder das eine oder andere Shopitem geben das einem einen kleinen Vorteil verschafft und hier darf wieder jeder entscheiden wie weit er das machen möchte.
      Rein von dem was ich bisher gesehen/erspielt habe sind die Kosten für BDO aber geringer als für ArcheAge (wo der PratonStatus ja immer wieder nachgelegt werden musste).

      Grafik
      BDO ist grafisch auf einem sehr guten Stand und sieht für mich sogar noch besser aus als ArcheAge. Vor allem die Animationen der Charaktere, NPCs und Monster ist sehr gelungen.
      Die Welt ist sehr schön und detailliert ausgearbeitet und an jeder Ecke ein echter Hingucker.
      Sehr imposant sind die Wettereffekte die es gibt. Regen und Schnee sind eine Sache, aber die Gewitter und Stürme sind echt der Hammer.
      Hat man keine Laterne dabei, die einen gewissen Umkreis beleuchtet, sieht man in einer stürmischen Gewitternacht absolut nix ^^ (ausser wenn es blitzt). Spielt man dann noch eine kleine Witch (nicht Bitch) und casted Blitz und Feuer.. ja, dann sieht das mehr als geil aus :-).
      Die Waffen und Rüstungsmodelle sind in meinen Augen sehr gut gelungen auch wenn die Vielfalt auf sich warten lässt. Hier liebäugelt man wohl auch in EU/NA auf die „Kostüme“ die es dann vermutlich hauptsächlich im Shop geben wird.
      Fast alle Items lassen sich übrigens „einfärben“ und dem eigenen Geschmack anpassen.

      Eine erlesene Sammlung von Bildern aus Black Desert findet ihr hier: cg4a.eu/gallery/index.php/AlbumExtended/28/?pageNo=1
      Am letzten Tag der CBT1 sind Zeusfeld und ich bis an alle Ränder der Welt gereist.

      Server und Lokalisierung:
      BDO wird in Englisch, Deutsch und Französisch released. Die gesamte Sprachausgabe wird lediglich auf Englisch zur Verfügung stehen. Laut Aussage von Daum/Pearl wird es im späteren Verlauf evtl. weitere Lokalisierungen geben (das haben bisher aber nur die wenigsten auch wirklich umgesetzt).

      Bei der Serverarchitektur ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
      Die CBT1 lief auf dem sogenannten „Mega-Server“. Ein Server für alle untereilt in mehrere „Channels“ die nach Belieben dazugeschaltet/erweitert werden können.
      Alternativ dazu besteht die Möglichkeit (wie gewohnt) auf einzelne Server zurückzugreifen.
      In der Community wird beides gleich stark favorisiert.
      Die Franzosen und große Teile der Deutschen wollen natürlich keinen MegaServer, alle englisch sprachigen Länder und die Länder in denen es keine Lokalisierung gibt wollen ihn natürlich ^^.
      Für den allgemeinen Channel ist es natürlich hinderlich (schon in der CBT gab es das obligatorische „pls only english talk“ => „flame auf deutsch“ „flame auf französisch“ „flame auf russisch“ etc.).
      Ich persönlich favorisiere lokalisierte Server wenn es schon lokalisierte Clients gibt.

      Und nun das „echte“ Gameplay (CBT1 vom 16-22.12.2015)
      Neben mir haben noch Zeusfeld und AtomicTiger in der CBT1 gespielt, die mir gerne wiedersprechen dürfen oder ihre Meinung kundtun können (jeder hat ja einen anderen Fokus und mag A mehr als B).

      Charatererstellung
      Ich muss gestehen, dass ich grundsätzlich nicht in Schnappatmung verfalle wenn es um die Charaktererstellung geht, bin aber von dieser sehr beeindruckt. Viel mehr geht nicht und muss auch nicht.
      Die Charaktererstellungsmöglichkeiten sind so ausgeprägt, das es in Korea inzwischen Leute gibt die auf Wunsch (und teilweise gegen Bezahlung) einen Wunschcharakter „herstellen“. Man muss sich also nicht wundern wenn einem Megan Fox oder Christian Bale oder ein Zombie aus The walking Dead in BDO über den Weg laufen… alles machbar mit Zeit und Geduld.

      Spielsteuerung
      An der Spielsteuerung gibt es nichts auszusetzen. Ob zu Fuß, mit dem Pferd oder mit einem Pferdefuhrwerk… alles passt und funktioniert einwandfrei. Ja, unterschiedliche Tiere/Fuhrwerke haben unterschiedliche „Wendekreise“, aber das gehört auch so.
      Lediglich wenn man mit dem Floß unterwegs ist benötigt man etwas Geduld und sollte nicht den „Autorun“ (der übrigens selbst in den dichtesten Städten tadellos funktioniert und man nur in 1-2% mal an einem Hindernis hängen bleibt) benutzen, sondern selber steuern.

      Kampf
      Kommen wir jetzt zu einem Punkt der mir persönlich (noch) nicht so zusagt… bedingt durch mein fortgeschrittenes Alter ^^. Black Desert kennt kein Autofokus oder Tabben. Man greift nur an was man anvisiert (Fadenkreuz) bzw. sich in der „Schußlinie“ befindet oder halt im Areabereich.
      Erschwerend (für mich) kommt hinzu, das alles was einen „besseren“ DMG-Output bringt über Kombos läuft.
      Also LMB + RMB dann S dann F dann Shift+LMB und abschließend einen Hotkey (ja, die gibt es zumindest) ohne mit der Maus das Ziel aus den Augen zu verlieren.
      Gefühlt hat meine Klasse ca. 20 unterschiedliche Kombos, die man auch noch auswendig kennen sollte, denn auch wenn sie immer kurz eingeblendet werden.. guckt man da drauf ist die Zeit schon um :-(.
      Da ich eine Sorceress gespielt habe und nach der CBT1 gelesen habe das sie die derzeit schwerste Klasse ist (aber im PvP bei einem „guten“ Spieler böse ab geht) werde ich in der CBT2 mal eine andere Klasse ausprobieren die meinem Alter besser entspricht :-).
      Ansonsten… fett. Die Animationen und Bewegungsabläufe bei den Skills und verbundenen Kombos sind absolut flüssig und (wie bereits erwähnt) klasse umgesetzt. Ob Rolle rechts/links/back/forward, LowKick, HighKick, TurnKick, Onslought, pounce… alles flüssig und stimmig und alleine schon das Zugucken macht Spaß.
      Erwähnte ich das auch der Kampf vom Pferd möglich ist?
      Natürlich hat auch jede Klasse seine eigenen Skills die man nahezu beliebig wählen kann. Bisher habe ich aber noch keine Option gefunden seine Skills zurück zu setzen, aber da wird der Shop bestimmt Abhilfe schaffen.
      Da ich ja nicht so der Skill-Fanatiker bin kann sich jeder gerne mal hier umschauen:
      Black Desert Online Tome - Skill Calculator

      Mobs
      Anders wie in anderen Spielen haben Mobs kein wirkliches Level. Man kann am farbigen Namen lediglich sehen ob der Gegner unter (grau), auf (grün), über (rot) oder weit über (lila) seinem eigenem Level liegt.
      Auch sieht man bei „neuen“ Mobs keinen Lebensbalken schwinden, das ändert sich erst wenn man die Gegner besser kennen lernt. Steigt das eigene A, B, C Rating zum Mob bekommt man immer mehr Informationen angezeigt. Das gilt übrigens für jede „Art“ von Gegner, egal ob es sich um ein Lebewesen, einen Wachturm oder einen Totempfahl handelt.
      Mit steigerndem Wissen über die Gegner ist der DMG Output auch höher, da man sozusagen dessen Schwachstellen kennt.
      Das Verhalten der Mobs ist auch nett. Greift man einen Gegner an und ist ein anderer Gegner in der Nähe stürzt er sich mit in den Kampf. Manche Gegner rennen auch schon mal ein paar Meter zurück wenn sie was auf den Hals bekommen haben und schreien um Verstärkung.
      An der Artenvielfalt gibt es nichts auszusetzen und reicht von der Tierwelt (Käfer, Wiesel, Fuchs, Wolf, Bär etc.) über Mensch, Goblin, Ork und Troll hin zu Cyclopen, Ents und geflügelten Gegnern wie unterschiedliche Vögel, Gargylen oder vielleicht auch Drachen (haben wir nur einen rumfliegen sehen).
      Genau wie bei den Charakteren sind auch die Mobs bestens animiert.

      Szenarien
      Kurz erwähnen möchte ich noch Szenarien. Ich nennen sie mal so und meine damit Gebietsabschnitte die eine gewisse Handlung wiederspiegeln. Diese Szenarien findet man an den unterschiedlichsten Ecken der Spielwelt. Das kann ein marschierendes Heer sein, eine Marinewerft wo gerade massenhaft Kriegsboote gebaut werden, Fischer die einen ganzen Wal an den Strand gezogen haben, Feldarbeiter auf einer Farm, Fischer am Fluß oder (mein gestriges Highlight), ein Kampf zwischen Soldaten und Harpyien in einer kleinen Festung.
      Da sieht man verwundete Soldaten die verarztet werden, sich hinter Kisten in Deckung bringen, von Harpyien an den Schultern gepackt und mitgerissen werden sollen, einen Soldaten der von der Treppe des Turms zu fallen droht, sich nur noch an der Treppenkante festklammert um jeden Moment in die Tiefe zu stürzen und einen Kameraden der versucht ihn zu halten und hochzuziehen.
      Einfach nur Geil anzuschauen.
      Alle diese Szenarien sowie der grundsätzliche Look sind sehr detailliert. Die Spielwelt ist dadurch sehr lebendig. Als ich gestern mit Zeusfeld durch die Hauptstadt geritten bin sind wir zufällig durch eine schmale Händlergasse gekommen und haben beide ein „Alter wie geil ist das denn hier“ von uns gegeben.
      Geht also mit offenen Augen durch die Welt und nehmt Euch die Zeit alles in Ruhe anzuschauen… es lohnt sich wirklich.

      Crafting/Gathering/Fishing/Worker, Knoten und Häuser
      Das Crafting in Black Desert unterscheidet sich teilweise erheblich von anderen Spielen.
      In Black Desert gibt es auf der einen Seite das „persönliche“ Crafting. Ich schnappe mir meine Axt und fälle Bäume, die Spitzhacke für Steine, Erze, die Sichel für Kräuter etc. etc. und kann in der ganzen Welt alles abbauen. Es gibt keine Levelbegrenzung oder ähnliches und jeder kann alles abbauen.
      Bedingt kann ich diese Ressourcen auch weiterverarbeiten.
      Auf der anderen Seite gibt es das Crafting durch deine persönlichen „Arbeiter“. Diese kann man (sofern man die entsprechende Kapazitäten durch Häuser hat) sowohl zum Ressourcenabbau (Knoten) schicken, als auch zum Crafting (Häuser mit entsprechendem Ausbau) abstellen.
      Für das persönliche „Crafting“ wird übrigens wie bei ArcheAge auf einen Punktepool (Energy) zurückgegriffen, der durch Quests, Crafting steigt und 1 Punkt alle 3 Minuten regeneriert.
      Verbraucht wir für jeden Prozess ebenfalls immer 1 Punkt.
      Da das Crafting und der Handel eine sehr ausgeprägte Rolle bei Black Desert spielen wird, recht umfangreich und in Worten alles etwas langatmig werden würde, will ich jetzt auch nicht näher darauf eingehen, kann aber gerne im TS alles erklären.
      Auf jeden Fall ist das Crafting sehr umfangreich und gepaart mit dem Trading System, dem Housing-Konzept und den Arbeitern die man anheuern kann das Beste was ich bisher in einem Fantasy-MMORPG gesehen habe.

      Gilden
      In Black Desert gibt es ein zwei Stufen System.
      Jeder kann jederzeit einen Clan erstellen und Leute dazu einladen sofern sie in unmittelbarer Nähe sind. Eine andere Möglichkeit des Invites gibt es nicht, auch nicht für Party oder Gilde.
      Der zweite Schritt ist dann vom Clan zur Gilde, die im Gegensatz zu Clans eine Startsumme von 100.000 Silber erfordern.
      Nach meinem Wissen ist die Memberzahl derzeit auf 100 Member pro Gilde begrenzt, was wir wohl auch der Tatsache zu verdanken haben, das Pearl mehr westlich orientiert arbeiten will und die MegaGilden wie z.B. in ArcheAge gleich blocken will.
      Als Gilde kann man gemeinsam Gilden.Quests absolvieren und Gebietsansprüche anmelden, die man auch gegen andere Gilden verteidigen muss/darf/kann.
      Wie genau die Gilden in BDO funzen haben wir in der CBT1 noch nicht ergründet, ist aber für die CBT2 angedacht.


      Hier mache ich mal einen Break, denn ansonsten wird dieser Bericht noch 10 Seiten länger, bei der Fülle an Informationen, Features und Besonderheiten, die man rund um BDO noch aufzählen könnte.
      Ich würde mich freuen wenn wir einige Interessierte um uns scharen könnten, um mal wieder gemeinsam eine neue Welt zu erobern. Dank des Bezahlmodells und den schon angekündigten Erweiterungen (Neuer Kontinent) bin ich mir auch sicher das Black Desert eher was für die langfristige Spielfreude ist, ohne sich immer Gedanken machen zu müssen ob man noch Geld investieren möchte oder die Raten für seine Gebäude noch bezahlen kann..
      Fragen könnte ihr gerne stellen die ich versuchen werde zu beantworten.
      Wer sich Black Desert vor dem Release noch anschauen möchte muss 20€ mehr in die Hand nehmen und das Paket des Entdeckers beziehen was die TEilnahme an der CBT2 beinhaltet. Eine Open Beta soll es nach jetzigem Stand nicht geben und zur CBT 2wurden auch alle Daten der CBT1 gelöscht. Alle fangen also jeweils bei 0 an.
      Pre-order Black Desert Online

      Wenn ihr Euch uns anschließen wollt bitte ein kurzes Statement hier in diesem Beitrag oder hier

      Gruß
      Elias

      Belnedro schrieb:

      Danke für den Bericht.
      ​Frage: Endcontent ... Sammle und Handle oder was gibt's da ?


      Kann ich nicht mal so genau sagen!
      Die Burgeroberungen wie es sie in der Alpha / Korea-Beta mal gab sind wohl raus und durch irgend was anderes ersetzt worden.
      Man kann aber mit Gilden Handelsknoten "einnehmen/besetzen" und muss diese dann gegen andere Gilden verteidigen. Stichpunkt Gildenkrieg.
      Soll aber wohl sehr kostenspielig sein so ein Krieg ^^

      Mehr evtl nach der CBT2 :)

      Gruß
      Elias
      Was viele bei ArcheAge abgeschreckt hat war der Arbeitsaufwand um vorne dabei zusei, was ich so mitbekommen habe ist das bei BDO auch nicht so schlimm.

      Das Spiel selbst ist schon sehr PvP lastig, bietet dadurch aber auch viele Möglichkeiten, Karawanen schützen oder überfallen, egal ob es um NPC Karawanen geht oder um selbst zusammen gestellte, ein Beispiel von vielen Möglichkeiten.

      Ein schicker Part ist hier das Crafting wobei man nicht alles selber machen muss man kann sich Gebäude "kaufen" diese mit Arbeitern bestücken und diese Produzieren lassen. Diese Produkte kann man selbst weiter verarbeiten oder über ein weiteres Gebäude verarbeiten lassen. Gewisse Rohstoffe können wohl auch auf diesem Weg beschafft werden andere müssen in guter Handarbeit selbst besorgt werden.

      Das noch als kleine Ergänzung zu Elias seinem Ausfühlichem Bericht.

      Gruß