Die Tage der Abo MMO´s sind gezählt

      Die Tage der Abo MMO´s sind gezählt

      Finanzanalyst Michael Pachter von Wedbush Securities glaubt, dass Abo-MMOs ihren Zenit erreicht haben, es wird ihnen einfach nicht mehr gelingen, noch mehr Spieler zu den Online-Rollenspielen zu locken, für die monatlich eine Gebühr entrichtet werden muss.

      Gewinner der Abo-MMO-Misere können MMOs wie Guild Wars 2 werden. Das Online-Rollenspiel läuft nach dem Motto "Einmal fürs Spiel zahlen, auf Abo-Gebühren pfeifen".
      Michael Pachter, Finanz-Analyst bei Wedbush Securities gibt gerne zu vielen Spielethemen einen Kommentar ab. Gegenüber PCGamesN geht Pachter davon aus, dass Abo-MMOs die längste Zeit neue Spieler rekrutieren konnten, und nun an ihrem Zenit angelangt sind. Pachter formuliert sein Statement wie folgt: "Ich dachte, dass SWTOR groß werden würde, aber das ist es nicht. Es sieht so aus, als wären die Abo-MMOs jetzt so groß wie sie nur werden können, es gibt allem Anschein nach nur sechs bis sieben Millionen Menschen, die pro Monat um die 15 US-Dollar bezahlen wollen."

      Er schließt mit den drastischen Worten "Wenn Star Wars: The Old Republic keine Scharen anlocken konnte – und das ist von Bioware – dann kann es auch kein anderes mehr." Entspräche das den tatsächlichen Marktbedingungen, dann haben natürlich bereits laufende Free2Play-Spiele oder auch kommende Highlights wie Guild Wars 2 dennoch gute Chancen, ausreichend Spieler anzuziehen. Ein anderes Mittel, selbst mit einem Abo-MMO noch Spieler anzulocken, wäre vermutlich, würden die Entwickler bei MMOs weniger auf Altbewehrtes sondern auf neue Ideen setzen – ein aktuelles Beispiel wäre The Secret World, das zumindest einen etwas anderen Weg geht.

      Pachters Meinung vertritt übrigens auch der CEO von Wargaming.net Victor Kislyi, aus dessen Schmiede unter anderem World of Warplanes stammt. In einem früheren Gespräch mit PCGamesN fragte sich Kislyi, welches Spiel neben World of Warcraft denn gut laufe. Ihm kamen nur ein paar Namen in den Sinn: "Eve Online? SWTOR? Du kannst eine riesige Science-Fiction-Lizenz und ein riesiges Budget haben, und was bekommst du dafür? Keinen Erfolg. Es stirbt. Ich glaube, Abogebühren stehen auf der Liste der Probleme [der MMO-Entwicklung] an erster Stelle." Auf PCGamesN könnt Ihr die Zitate von Pachter und Kislyi im originalen Wortlaut lesen.

      buffed.de/SWTOR-Star-Wars-The-…SWTOR-WoW-Pachter-987621/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belnedro“ ()

      In Analyst steckt nicht umsonst "Anal" drin. Die meisten Aussagen sind ja auch für den Arsch.

      Er hat sich mit seinen Aussagen zu SWTOR schon getäuscht, dreht jetzt seine Fahne dem Wind nach in eine andere Richtung, und wird damit auch nicht richtiger liegen.
      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr.
      ich sehs ja genauso wie ihr. für ein gutes game wird immer geld ausgegeben. ausserdem kann sich jeder denken das ich so nen scheiß nicht schreib. ich fands nur lustig was unsere tollen finanzanal.ysten so von sich geben, um damit die weltherrschaft weiter an sich zu reißen, oder was meinst du ... brain :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belnedro“ ()